Freitag, 16. Juni 2017

***"Verzweifelte Hoffnung" von Janine Zachariae Blogtour Tag 5  Thema: Missbrauch ***📚








Heute werde ich euch von einem ernsten Thema erzÀhlen, denn in der Geschichte um Alice die Hauptprotagonistin von "Verzweifelte Hoffnung" wird unter anderem die Thematik Missbrauch auf gegriffen.




Ich persönlich finde es gut das auch solch ernste Themen in BĂŒchern angesprochen werden, weil es leider zur RealitĂ€t gehört und wir alle wissen dass das Leben nicht nur "rosarot" ist. 
Genauso finde ich dass "Missbrauch" in jeglicher Form ob Kindesmissbrauch, sexueller Missbrauch oder auch Missbrauch in der Ehe nicht zu den Tabu Themen gehören darf, den Betroffenen muss die Möglichkeit gegeben werden offen damit umzugehen um das Erlebte zu verarbeiten.



Was bedeutet Missbrauch eigentlich....

„Missbrauch (lat. abusus), d. h. der falsche, schlechte Gebrauch, den man gegenĂŒber einer Person oder von einer Sache macht, kommt civilrechtlich dahin in Betracht, dass, wie das Sprichwort: "M. macht keine Gewohnheit" sagt, aus missbrĂ€uchlichem Handeln keine Rechte entstehen, […] Strafrechtlich bedroht ist M. einer in einem willenlosen oder bewusstlosen Zustande befindlichen, wie auch einer geisteskranken Frauensperson (Reichsstrafgesetzb. '§§. 176 fg.), ferner der M. des Ansehens, wodurch jemand zu einer strafbaren Handlung vorsĂ€tzlich bestimmt wird (§. 48), und der M. der Amtsgewalt (§. 339), […].“
Otto DornblĂŒth schreibt zu Beginn des 20. Jahrhunderts in seinem Klinischen Wörterbuch, unter dem Begriff der PĂ€derastie[4] eindeutig vom „geschlechtlichen Missbrauch“, beschrĂ€nkt diesen dabei aber nicht auf Kinder:
„PĂ€derastie gr. erastĂȘs Liebhaber, aktive PĂ€derastie Knabenliebe, geschlechtlicher Missbrauch von Knaben, auch EinfĂŒhrung des Penis in den After von MĂ€nnern oder Frauen, […]“
Heute wird vom Missbrauch in den unterschiedlichsten SachzusammenhĂ€ngen gesprochen. In der Folge des Reichsstrafgesetzbuches fand Missbrauch Eingang in das heutige deutsche Strafgesetzbuch (StGB) und ist dort Wortbestandteil einiger konkreter StraftatbestĂ€nde. Daneben existieren zahlreiche weitere Zusammensetzungen mit Missbrauch als Bestandteil.  (Quelle: Wikipedia)



Um das verstĂ€ndlicher zu machen "Missbrauch" findet immer dann statt wie in dem Fall  in "Verzweifelte Hoffnung" thematisiert wird, wenn eine Person ein andere Person zu etwas zwingt z.B. Sexuell  was diese aber nicht möchte.
Meist resultieren daraus große Psychische SchĂ€den die, die Betroffenen nur mit professioneller Hilfe bewĂ€ltigen können.
DafĂŒr gibt es auch extra eingerichtete Sorgen Telefonnummern z.B. Nummer gegen Kummer Telefon 116111


                                             (Quelle:Die Welt)



 Betroffene sollten immer  Ihre GewalttĂ€ter anzeigen und sich Hilfe suchen, auf keinen Fall  dĂŒrfen sie sich SchĂ€men und darĂŒber Schweigen....!



Ich hoffe nun ich konnte das Thema, sachlich erklĂ€ren ohne Jemanden zu Nahe zu treten, denn das möchte ich am aller wenigsten bezwecken, ganz im Gegenteil eigentlich sollte die Message sein: "Redet darĂŒber denn das darf kein Tabu Thema sein!"




Ja, meine Lieben heute war ich zur Abwechslung mal sehr Ernst, aber auch solche Themen anzusprechen gehört zu guter Blog Arbeit dazu.
NatĂŒrlich hoffe ich, dass es euch trotzdem gefallen hat und euch vielleicht einen Denkanstoß gegeben hat <3


Vielen Dank liebe Janine Zachariae und Karin Konrath fĂŒr diese Herausforderung <3
Und allen Anderen, danke fĂŒr eure Aufmerksamkeit :-*




XOXO Eure Frl. Wundervoll





Kommentare:

  1. Das hast du ganz wunderbar gemacht und ich ziehe meinen Hut vor deinen Mut. Denn das Thema auf einem solchen Blog zu thematisieren ist nicht leicht, aber ich danke dir fĂŒr das, was du alles recherchiert hast.

    Liebe GrĂŒĂŸe, Janine z

    AntwortenLöschen
  2. Ich muss sagen, selten so einen tollen Blogbeitrag gelesen. Sachlich, und doch packend. Ich finde es sehr gut, dass auch mal so ernste Themen aufgegriffenen werden.

    AntwortenLöschen
  3. ein ernstes Thema und ein toller Beitrag, danke dafĂŒr!
    VLG Jenny

    AntwortenLöschen
  4. Toll gemacht liebe Shari <3 ich freue mich, dass du dich an das Thema herangetraut hast. Danke und lg Karin <3

    AntwortenLöschen
  5. Super tollen Beitrag liebe Shari <3 Vielen herzlichen Dank, dass Du dich an dieses Thema gewagt hast und es prima umgesetzt hast. Lg Manu <3

    AntwortenLöschen